Saxonia Stiftung - Hilfe zur Selbsthilfe

Aktuelles

Durch das Projekt „Förderung von Lehrkräften im deutschsprachigen Schulwesen Rumäniens“ können Lehrkräfte finanziell gefördert werden, die an einer staatlichen deutschsprachigen Schule / Schulabteilung bzw. Kindergarten / Kindergartenabteilung in Rumänien in deutscher Sprache unterrichten.

mehr...

Für die Teilnahme am Projekt „Förderung von Lehrkräften im deutschsprachigen Schulwesen Rumäniens“ ist ein Nachweis erforderlich über mindestens eine Fortbildung beim ZfL in Mediasch, der ZfA, dem Goethe-Institut Bukarest oder einem der deutschen Kulturzentren, die in der Zeitspanne 01. Juni 2018 – 31. Mai 2019 erfolgt ist.

mehr...

Arbeitsprogramm

Montag - Freitag: 8-14 Uhr

Die Saxonia Stiftung

Die Saxonia Stiftung wurde 1992 gegründet. Ihr ursprünglicher Zweck war die soziale Betreuung der in Rumänien verbliebenen Siebenbürger Sachsen sowie die Vermittlung von Wirtschaftshilfe an Kleinunternehmer aus den Reihen der siebenbürgisch-deutschen Gemeinschaft und deren Umfeld.

Im Jahr 2008 wurde die Vermittlung der Wirtschaftshilfe von der dazu neu gegründeten Stiftung Saxonia-Transilvania übernommen, während die Saxonia Stiftung ihre sozialen Aufgaben weiterführt. Ihre materielle Grundlage wurde vom Anfang an vom Sozialwerk der Siebenbürger Sachsen e.V. München gesichert.

Die Saxonia Stiftung hat ihren Sitz in Rosenau/Râşnov, Caraimanstrasse 32-34, Kreis Kronstadt/Braşov.

Gründer sind die Evangelische Kirche in Rumänien und der Regionalverband Siebenbürgen des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien („Siebenbürgenforum“). Geschäftsführer der Stiftung ist Klaus – Harald Sifft.